VERSCHIEDENES & BESONDERES

51. Sächsische Chor- und Instrumentalwoche

24. Juli 2020 bis: 2. August 2020

Bethlehemstift Hohenstein-Ernstahl

Erarbeitung und Aufführung von: vorwiegend geistlicher Chor- und Instrumentalmusik. Mitwirkung in Chor und/oder Orchester möglich. Intensive und professionell angeleitete Probenarbeit.  Gemeinsame Unterbringung (vorwiegend DZ und MehrbettZ) im Bethlehemstift. Kinderbetreuung und umfangreiches Begleitprogramm.
Für Choristen Chorerfahrung und Notenkenntnisse nötig, für Instrumentalisten sinfonische Orchestererfahrung empfehlenswert.

13. Odenwälder Feriensingwoche

2. August 2020 bis: 9. August 2020

Schulungszentrum Ritschweier
Bergwaldstraße 41
69469 Weinheim

Alte und neue Chormusik (mit Schwerpunkt Beethoven-Jubiläumsjahr) unter Einbeziehung der teilnehmenden Instrumentalisten; nachmittags Angebot von Wanderungen im schönen Odenwald direkt vor der Haustür und Besichtigungen in der Umgebung; Abschluss-Gottesdienst mit Abendmahl und Gaienhofener Liturgie in der evang. Kirche Weinheim-Lützelsachsen

Anmeldeschluss:
31.05.20

Mal wieder was für die Stimme tun... Zwei Intensiv-Tage Gesang für hauptamtliche Kirchenmusiker/innen

18. September 2020 bis: 19. September 2020

Beginn: 10 Uhr, Ende: gegen 20 Uhr

Stift Urach
Bismarckstr. 12
72574 Bad Urach

Mal wieder ein Lied, eine Arie oder Chorstimme sängerisch erarbeiten, dabei mit neuen Impulsen die eigene Stimme aufpolieren, die im beruflichen Alltag zwar ständig benutzt, doch oft nur wenig gepflegt wird. Neben Gesangsunterricht, Korrepetition und der Plenumsarbeit gibt es auch Zeit und Raum zum Üben und Umsetzen der Anregungen. Übungen zu Haltung und Atmung sowie (wenn zeitlich möglich) Fragen zur Stimme und chorischen Stimmbildung ergänzen das Kursangebot.
Mitzubringen sind drei bis vier vorbereitete Werke.

Anmeldeschluss:
15.06.20

„Du tust mir kund den Weg zum Leben …“ (Ps 16,11a) Lieder und Chorsätze, theologische und liturgische Elemente für Schwellensituationen

26. September 2020 10:00 Uhr 17:00 Uhr

Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Berliner Ring 8/2
72076 Tübingen

In der kirchenmusikalischen Arbeit und bei der Gestaltung von Gottesdiensten haben wir es oft mit Schwellen und Übergängen zu tun. Bestimmte Zeiten im Kirchenjahr sind stark von diesem Thema geprägt: Ende des Kirchenjahres, Advent, Silvester und Neujahr. Oder im Gottesdienst: Ankommen und Beginn; Einsegnung, Segen und Segenslieder; Einführung oder Verabschiedung von Mitarbeitern. Auch bei strukturellen Veränderungen wie bei einer Gemeindefusion, bei der Einweihung oder Entwidmung von Gebäuden müssen Übergänge gestaltet werden.

Anmeldeschluss:
21.08.20
VERSCHIEDENES & BESONDERES abonnieren